zurück zur BEMD-Website

BEMD-Standardleistungsverzeichnis Netz

Das vom Bundesverband der Energiemarktdienstleister e.V. (BEMD) erarbeitete Standardleistungsverzeichnis bietet eine Grundlage z.B. für Ausschreibungen, Angebote, Vergabeprozesse liefern. Es sichert eine einheitliche, vergleichbare und damit faire Grundlage für Produkte und Dienstleistungen der Energiemarktdienstleister und ist von allen Marktteilnehmern nutzbar: ausschreibenden und vergebenden Energieversorgern bzw. Stadtwerken, Dienstleistern und Subcontractoren sowie auch Regulatoren, Instituten und Beratern.

Zurück

Filterfunktion

Schränken Sie das Standardleistungsverzeichnis durch die Filterfuktion ein. Sie können nach Sparten bzw. Kundengruppen filtern, um so Ihre gewünschte Ansicht zu erstellen.

Sparten:

 

Kundengruppen:

     Filter löschen
Bezeichnung Leistungsmodul Leistungsumfang Preisgestaltung
Sparten Kundengruppen
      1   Marktprozesse
      1.1   Lieferantenvertragsmanagement Netz - Unterstützung Vertragsabschluss

  Beschreibung

  • Erstellung der LRV-Vorlage
  • Ausstellung von LRV auf Anfrage eines Energievertriebs
  • Koordination Schnittstelle Netz/Vertrieb
  • Unterstützung der Vertragsverhandlung (Vertragsabschluss erfolgt seitens Netz)
  • Abwicklung im Rahmen EDI-Rahmenverträge
  • Abwicklung im Rahmen Zuordnungsermächtigung (MaBis)
  • Reporting der bestehenden Verträge an AG
  • Systempflege (Anlage der Stammdaten u.a.)

  Prozess-Input

Anfrage eines Vertriebs zum Abschluss einer LRV bei einem Netzbetreiber. Einhaltung einer marktüblichen Vorlaufzeit zum Vertragsabschluss. Erteilung der Vollmachten.

  Prozess-Output

Abgeschlossene Lieferantenrahmenverträge (Hinweis: ab 1.1.2016 verpflichtende Vertragsform (Netznutzungsvertrag Strom Mustervertrag); BK 6/13042)

  Erfolgsmessung / KPI

Abschlussquote bei Einhaltung einer marktüblichen Vorlaufzeit.

  Service Level

Abgeschlossene Lieferantenrahmenverträge

  Nicht enthaltene oder zusätzliche optionale Leistungen

keine Rechtsberatung

Strom
SLP, RLM

pro Stunde


Gas
SLP, RLM

pro Stunde


Wasser


n/a


Wärme


n/a


Heizung


n/a

      1.2   Lieferantenvertragsmanagement Netz - Datenpflege

  Beschreibung

vollständig gepflegte und aktualisierte Datenblätter innerhalb marktüblicher Frist inkl.
  • Abbildung und Pflege der LRV im System
  • Front- und Backoffice-Unterstützung zur Kommunikation mit Marktpartnern

  Prozess-Input

Abschließend verhandelte LRV oder verhandelte Anpassungen in bestehenden Verträgen

  Prozess-Output

vollständige Datenpflege im Abrechnungssystem

  Erfolgsmessung / KPI

Datenpflege innerhalb von x Werktagen nach Empfang der Änderungsmeldung

  Service Level

Vollständig im System gepflegte Daten

  Nicht enthaltene oder zusätzliche optionale Leistungen


Strom
SLP, RLM

pro Stunde


Gas
SLP, RLM

pro Stunde


Wasser


n/a


Wärme


n/a


Heizung


n/a

      1.3   Lieferantenwechselprozess, SLP-Kunden

  Beschreibung

  • Lieferantenwechselprozess nach GPKE bzw. GeLi Gas (inkl. Lieferende/Lieferbeginn)
  • Prüfung der Grundlagen Anmeldung / Abmeldung Netznutzung
  • Abmeldeanfrage und Überholende Anmeldung
  • Ersatzversorgung
  • Versendung Antwort Anmeldung / Abmeldung und Infomeldungen (Z26, ZC8, ZC9)
  • Pflege der Lieferanten-/Kundenstammdaten (inkl. Bilanzierungsdaten; Zuordnungsermächtigung)
  • Anstoß der Zählwertbeschaffung zum Wechseltermin über Netz
  • Versendung Zählerstammdaten (Gerätewechsel ) und Mess-/Zählwerte
  • Stornoprozess
  • Versand von Bestandslisten und Bearbeitung eingehender Stammdatenänderung zur Bestandsliste
  • Abwicklung bilateraler Clearing Anfragen der Marktpartner
  • Überwachung der fristgerechten Beantwortung der Datenaustauschprozesse inkl. Servicenachrichten ( APERAK / Contrl)

  Prozess-Input

Vorgaben zur Zuordnung von Tarifen ( u.a. Konzessionsabgabe, Abrechnung mit MDL/ MSB oder nicht) alle relevanten technischen Stammdaten müssen im System vorhanden sein Informationen zu Netzbetreiberwechsel

  Prozess-Output

Durchgeführter Lieferantenwechselprozess inkl. Aufbau der Stammdaten

  Erfolgsmessung / KPI

Quote der durchgeführten Lieferantenwechselprozesse innerhalb der Fristen der GPKE unter folgenden Rahmenbedingungen

  Service Level

Fristgerechte Beantwortung und Umsetzung der Lieferantenwechsel gemäß GPKE / GeLiGas, sowie korrekte Pflege der relevanten Stammdaten
  • hohe Stammdatenqualität
  • Lieferung /Aufbau der Stammdaten innerhalb der gesetzlichen Fristen

  Nicht enthaltene oder zusätzliche optionale Leistungen

Die beschriebenen Leistungen gelten für Lieferantenwechsel, für die eine elektronische Bereitstellung der Stammdaten erfolgt (im System oder mindestens in xls-Datei). Bei manueller Anlieferung von Stammdaten, z.B. in Form von papierhaften Vertragsunterlagen, werden zusätzliche Kosten erhoben.

Strom
SLP

pro Lieferantenwechsel


Gas
SLP

pro Lieferantenwechsel


Wasser


n/a


Wärme


n/a


Heizung


n/a

      1.4   Lieferantenwechselprozess, RLM-Kunden

  Beschreibung

  • Lieferantenwechselprozess nach GPKE bzw. GeLi Gas (inkl. Lieferende/Lieferbeginn)
  • Prüfung der Grundlagen Anmeldung / Abmeldung Netznutzung
  • Abmeldeanfrage und Überholende Anmeldung
  • Ersatzversorgung
  • Versendung Antwort Anmeldung / Abmeldung und Infomeldungen (Z26, ZC8, ZC9)
  • Pflege der Lieferanten-/Kundenstammdaten (inkl. Bilanzierungsdaten; Zuordnungsermächtigung)
  • Anstoß der Zählwertbeschaffung zum Wechseltermin über Netz
  • Versendung Zählerstammdaten (Gerätewechsel ) und Mess-/Zählwerte
  • Stornoprozess
  • Versand von Bestandslisten und Bearbeitung eingehender Stammdatenänderung zur Bestandsliste
  • Abwicklung bilateraler Clearing Anfragen der Marktpartner
  • Überwachung der fristgerechten Beantwortung der Datenaustauschprozesse inkl. Servicenachrichten ( APERAK / Contrl)

  Prozess-Input

Vorgaben zur Zuordnung von Tarifen ( u.a. Konzessionsabgabe, Abrechnung mit MDL/ MSB oder nicht) alle relevanten technischen Stammdaten müssen im System vorhanden sein Informationen zu Netzbetreiberwechsel

  Prozess-Output

Durchgeführter Lieferantenwechselprozess inkl. Aufbau der Stammdaten

  Erfolgsmessung / KPI

Quote der durchgeführten Lieferantenwechselprozesse innerhalb der Fristen der GPKE unter folgenden Rahmenbedingungen

  Service Level

Fristgerechte Beantwortung und Umsetzung der Lieferantenwechsel gemäß GPKE / GeLiGas, sowie korrekte Pflege der relevanten Stammdaten
  • hohe Stammdatenqualität
  • Lieferung /Aufbau der Stammdaten innerhalb der gesetzlichen Friste

  Nicht enthaltene oder zusätzliche optionale Leistungen

Die beschriebenen Leistungen gelten für Lieferantenwechsel, für die eine elektronische Bereitstellung der Stammdaten erfolgt (im System oder mindestens in xls-Datei). Bei manueller Anlieferung von Stammdaten, z.B. in Form von papierhaften Vertragsunterlagen, werden zusätzliche Kosten erhoben.

Strom
RLM

pro Lieferantenwechsel


Gas
RLM

pro Lieferantenwechsel


Wasser


n/a


Wärme


n/a


Heizung


n/a

      1.5   MSB-/MDL-Wechsel

  Beschreibung

  • MSB-/MDL-Wechselprozesse nach MessZV / WiM
  • Prüfung Grundlage der Anmeldung
  • Versendung Antwort Anmeldung
  • Pflege der MSB-/MDL-/Kundenstammdaten
  • Anstoß der Zählwertbeschaffung + Zählwertversand durch Netz
  • ggf. Verarbeitung Gerätewechsel
  • Information MDL-/ MSB-Wechsel an aktuellen Lieferanten
  • Ende MSB/ MDL
  • Geräteübernahme
  • Stammdatenänderung

  Prozess-Input

Prozesskonforme und fristgerechte Übermittlung der MSB-/MDL-Meldungen

  Prozess-Output

Fallabschließend durchgeführter MSB-/MDL-Wechselprozess

  Erfolgsmessung / KPI

Quote der durchgeführten MSB-/MDL-Wechselprozesse innerhalb der Fristen der WiM unter folgenden Rahmenbedingungen

  Service Level

Fallabschließend durchgeführte MSB-/MDL-Wechselprozesse (abschließendes Ergebnis des Wechselprozesses liegt vor)
  • hohe Stammdatenqualität
  • Lieferung der Stammdaten innerhalb der gesetzlichen Fristen

  Nicht enthaltene oder zusätzliche optionale Leistungen

Die beschriebenen Leistungen gelten für MSB-/MDL-Wechsel für die eine elektronische Bereitstellung der Stammdaten erfolgt (im System oder mindestens in xls-Datei). Bei manueller Anlieferung von Stammdaten, z.B. in Form von papierhaften Vertragsunterlagen, werden zusätzliche Kosten erhoben.

Strom
SLP, RLM

pro MSB-/MDL-Wechsel


Gas
SLP, RLM

pro MSB-/MDL-Wechsel


Wasser


n/a


Wärme


n/a


Heizung


n/a

      1.6   Stammdatenänderung

  Beschreibung

Fallabschließende Bearbeitung aller im Rahmen der elektronischen Marktkommunikation anfallenden Stammdatenänderungen gem. der geltenden (gesetzlichen) Vorgaben Die Leistung umfasst alle Änderungsmeldungen gemäß aktuellen Vorgaben MIG und AHB (edi@energy). ( auch Gerätewechsel)

  Prozess-Input

Datensatz aus und für die elektronische Marktkommunikation liegt im System vor.

  Prozess-Output

Datensatz aus der elektronischen Marktkommunikation wurde fachlich fallabschließend bearbeitet.

  Erfolgsmessung / KPI

Quote der innerhalb der gesetzlichen Fristen abschließend bearbeiteten Geschäftsvorgänge aus der elektronischen Marktkommunikation

  Service Level

Innerhalb der gesetzlichen Fristen abschließend bearbeitete Geschäftsvorgänge aus der elektronischen Marktkommunikation

  Nicht enthaltene oder zusätzliche optionale Leistungen


Strom
SLP, RLM

pro Zählpunkt pro Jahr


Gas
SLP, RLM

pro Zählpunkt pro Jahr


Wasser


n/a


Wärme


n/a


Heizung


n/a

      1.7   Geschäftsdatenanfrage

  Beschreibung

Elektronische Beantwortung eingehender Geschäftsdatenanfragen im Format ORDERS nach Prüfung auf Vorliegen einer Berechtigung zur Datenanforderung

  Prozess-Input

Datensatz aus der elektronischen Marktkommunikation liegt im System vor.

  Prozess-Output

Datensatz aus der elektronischen Marktkommunikation wurde fachlich fallabschließend bearbeitet.

  Erfolgsmessung / KPI

Quote der innerhalb der gesetzlichen Fristen abschließend bearbeiteten Geschäftsvorgänge aus der elektronischen Marktkommunikation

  Service Level

Innerhalb der gesetzlichen Fristen abschließend bearbeitete Geschäftsvorgänge aus der elektronischen Marktkommunikation

  Nicht enthaltene oder zusätzliche optionale Leistungen


Strom
SLP, RLM

pro Zählpunkt pro Jahr


Gas
SLP, RLM

pro Zählpunkt pro Jahr


Wasser


n/a


Wärme


n/a


Heizung


n/a

      1.8   Durchführung der Marktprozesse für Einspeisestellen

  Beschreibung

Durchführung der Marktprozesse für Einspeisestellen Strom (MPES) nach Beschluss BK6-12-153 der BNetzA .
  • Prüfung der Grundlagen Anmeldung/Abmeldung Netznutzung
  • Lieferbeginn
  • Lieferende
  • Kündigung
  • Bildung von Tranchen inkl. Vergabe von ZPB
  • ggf Stornoprozess
  • ggf Klärung von Konfliktszenarien bei der Anmeldung Lieferbeginn und Lieferende

  Prozess-Input

Prozesskonforme Bereitstellung der notwendigen Daten fristgerecht, mindestens 1 Monat vor gewünschtem Anmeldedatum.

  Prozess-Output

Fallabschließend durchgeführter Marktprozess für Einspeisestellen (Strom).

  Erfolgsmessung / KPI

Quote der durchgeführten Marktprozesse für Einspeisestellen innerhalb der Fristen der MPES unter folgenden Rahmenbedingungen

  Service Level

Fallabschließend durchgeführte Marktprozesse für Einspeisestellen (Strom), d.h. abschließendes Ergebnis des Prozesse liegt vor.
  • hohe Stammdatenqualität
  • Lieferung der Stammdaten innerhalb der gesetzlichen Fristen

  Nicht enthaltene oder zusätzliche optionale Leistungen

Die beschriebenen Leistungen gelten für Marktprozesse für Einspeisestellen für die eine elektronische Bereitstellung der Stammdaten erfolgt (im System oder mindestens in xls-Datei). Bei manueller Anlieferung von Stammdaten, z.B. in Form von papierhaften Vertragsunterlagen, werden zusätzliche Kosten erhoben.

Strom
SLP, RLM

pro Zählpunkt pro Jahr


Gas


n/a


Wasser


n/a


Wärme


n/a


Heizung


n/a

      1.9   Energiemengenbilanzierung/-allokation

  Beschreibung

  • Übernahme der Daten (Zähler- und Lieferantenwechseldaten)
  • Je nach gefordertem Turnus: tägliche, wöchentliche, monatliche, jährliche Berechnung der Energiemengen der Lieferanten und Aufteilung der Mengen auf Bilanzkreise
  • Mitteilung der Mengen an die unterschiedlichen Marktteilnehmer entsprechend der vorgegebenen Formate und Fristen

  Prozess-Input

Zeitpunkt für Energiemengenbilanzierung/-allokation steht an. Datengrundlage für die Bilanzierung liegt im EDM- oder im Abrechnungssystem vor.

  Prozess-Output

Bearbeitete Energiemengenbilanzierung

  Erfolgsmessung / KPI

Quote der innerhalb der gesetzlichen Fristen abschließend bearbeiteten Bilanzierungen

  Service Level

Innerhalb der Bilanzierungsfristen abschließend durchgeführte Bilanzierungen

  Nicht enthaltene oder zusätzliche optionale Leistungen


Strom
SLP, RLM

individuell


Gas
SLP, RLM

individuell


Wasser


n/a


Wärme


n/a


Heizung


n/a

      2   Abrechnung
      2.1   Abrechnung SLP

  Beschreibung

  • Terminüberwachung
  • Plausibilisierung der Verbrauchsmengen
  • Abrechnung durchführen
  • Plausibilisierung der Abrechnung
  • Aussteuerungsliste bearbeiten und analysieren, ggf. erneut abrechnen
  • Fakturierung durchführen
  • Aussteuerungsliste bearbeiten und analysieren, ggf. erneut fakturieren
  • Fakturabeleg freigeben
  • Aggregierte Rechnungen als INVOIC versenden
  • ggf. aggregierte Rechnung drucken, kuvertieren und versenden
  • Umsatzsteuernachweis drucken, versenden und archivieren
  • Einstellung Netzentgelte und gesetzliche Bestandteile

  Prozess-Input

Die Verbrauchswerte aus Ablesung oder Schätzung liegen zum Soll-Abrechnungsdatum im System vor.

  Prozess-Output

Die Abrechnungen wurden erstellt und dem Rechnungsempfänger auf elektronischem Weg zugestellt.

  Erfolgsmessung / KPI

  • Quote fakturierter Verträge zum geplanten Fakturierungsdatum.
  • Zusätzlich: Quote fakturierter Verträge nach geplantem Ablesedatum (x Tage) oder nach Bereitstellung der Daten (y Tage)

  Service Level

  • Einhaltung der Grundsätze ordnungsgemäßer Rechnungslegung
  • Die Leistungen werden gemäß der jeweils gültigen Fassung des EnWG erbracht.
  • Fakturierter Verträge zum geplantem Fakturierungsdatum (gemäß Vorgabe Netzbetreiber)
  • Stammdatenänderungen und Rechnungskorrekturen erfolgen nach Eingang des Sachverhaltes.

  Nicht enthaltene oder zusätzliche optionale Leistungen

Nicht im Preis enthalten sind die Kosten für die Bereitstellung eines Abrechnungssystems. Ggf. aggregierte Rechnung drucken, kuvertieren und versenden. Nicht im genannten Preis enthalten sind Kosten für Druck, Kuvertierung und Porto. Die Bearbeitung von Rechnungsreklamationen von Kunden ist im Preis enthalten, solange die Rechnungsreklamationen durch Fehler oder Unregelmäßigkeiten im Abrechnungsprozess entstanden sind.

Strom
SLP, RLM

pro Vertragskonto


Gas
SLP, RLM

pro Zählpunkt pro Jahr


Wasser
Alle

pro Zählpunkt pro Jahr


Wärme
Alle

pro Zählpunkt pro Jahr


Heizung
Alle

pro Zählpunkt pro Jahr

      2.2   Abrechnung RLM

  Beschreibung

  • Terminüberwachung
  • Plausibilisierung der Verbrauchsmengen
  • Abrechnung durchführen
  • Plausibilisierung der Abrechnung
  • Aussteuerungsliste bearbeiten und analysieren, ggf. erneut abrechnen
  • Fakturierung durchführen
  • Aussteuerungsliste bearbeiten und analysieren, ggf. erneut fakturieren
  • Fakturabeleg freigeben
  • Aggregierte Rechnungen als INVOIC versenden
  • ggf. aggregierte Rechnung drucken, kuvertieren und versenden
  • Umsatzsteuernachweis drucken, versenden und archivieren
  • Einstellung Netzentgelte und gesetzliche Bestandteile

  Prozess-Input

Die Verbrauchswerte aus Ablesung oder Schätzung liegen zum Soll-Abrechnungsdatum im System vor.

  Prozess-Output

Die Abrechnungen wurden erstellt und dem Rechnungsempfänger auf elektronischem Weg zugestellt.

  Erfolgsmessung / KPI

  • Quote fakturierter Verträge zum geplanten Fakturierungsdatum.
  • Zusätzlich: Quote fakturierter Verträge nach geplantem Ablesedatum (x Tage) oder nach Bereitstellung der Daten (y Tage)

  Service Level

  • Einhaltung der Grundsätze ordnungsgemäßer Rechnungslegung
  • Die Leistungen werden gemäß der jeweils gültigen Fassung des EnWG erbracht.
  • Fakturierter Verträge zum geplantem Fakturierungsdatum (gemäß Vorgabe Netzbetreiber)
  • Stammdatenänderungen und Rechnungskorrekturen erfolgen nach Eingang des Sachverhaltes.

  Nicht enthaltene oder zusätzliche optionale Leistungen

Nicht im Preis enthalten sind die Kosten für die Bereitstellung eines Abrechnungssystems. Ggf. aggregierte Rechnung drucken, kuvertieren und versenden. Nicht im genannten Preis enthalten sind Kosten für Druck, Kuvertierung und Porto. Die Bearbeitung von Rechnungsreklamationen von Kunden ist im Preis enthalten, solange die Rechnungsreklamationen durch Fehler oder Unregelmäßigkeiten im Abrechnungsprozess entstanden sind.

Strom
RLM

pro Zählpunkt pro Jahr


Gas
RLM

pro Zählpunkt pro Jahr


Wasser
Alle

pro Zählpunkt pro Jahr


Wärme
Alle

pro Zählpunkt pro Jahr


Heizung
Alle

pro Zählpunkt pro Jahr

      2.3   Abrechnung Einspeiser (EEG/KWK) und EEG-Reporting

  Beschreibung

Monatliche oder jährliche Abrechnung von Einspeisungen durch Betreiber von Erzeugungsanlagen. Durchführung aller notwendigen Abrechnungsschritte unter Berücksichtigung der gesetzlichen Bestimmungen und der individuellen Vereinbarungen zwischen Netzbetreiber und Endkunden (EEG, KWKG, Vergütungsabrechnung, Anlagenbau, spezielle Vertragskonstrukte).
  • Terminüberwachung
  • Plausibilisierung der Verbrauchsmengen
  • Abrechnung durchführen
  • Plausibilisierung der Abrechnung
  • Aussteuerungsliste bearbeiten und analysieren, ggf. erneut abrechnen
  • Fakturierung durchführen
  • Aussteuerungsliste bearbeiten und analysieren, ggf. erneut fakturieren
  • Fakturabeleg freigeben
  • Rechnung versenden (Papier oder digital)
  • Pflege von Mess- und Abrechnungsentgelten

  Prozess-Input

Die Verbrauchswerte aus Ablesung oder Schätzung liegen zum Soll-Abrechnungsdatum im System vor und sind plausiblisiert

  Prozess-Output

Die Abrechnungen wurden erstellt und dem Rechnungsempfänger auf vereinbartem Weg zugestellt.

  Erfolgsmessung / KPI

  • Quote fakturierter Verträge zum geplanten Fakturierungsdatum.
  • Zusätzlich: Quote fakturierter Verträge nach geplantem Ablesedatum (x Tage) oder nach Bereitstellung der Daten (y Tage)

  Service Level

  • Einhaltung der Grundsätze ordnungsgemäßer Rechnungslegung
  • Die Leistungen werden gemäß der jeweils gültigen Fassung des EnWG erbracht.
  • Fakturierter Verträge zum geplantem Fakturierungsdatum (gemäß Vorgabe Netzbetreiber)
  • Stammdatenänderungen und Rechnungskorrekturen erfolgen nach Eingang des Sachverhaltes.

  Nicht enthaltene oder zusätzliche optionale Leistungen

Nicht im Preis enthalten sind die Kosten für die Bereitstellung eines Abrechnungssystems. Ggf. aggregierte Rechnung drucken, kuvertieren und versenden. Nicht im genannten Preis enthalten sind Kosten für Druck, Kuvertierung und Porto. Die Bearbeitung von Rechnungsreklamationen von Kunden ist im Preis enthalten, solange die Rechnungsreklamationen durch Fehler oder Unregelmäßigkeiten im Abrechnungsprozess entstanden sind. Als zusätzliche Leistungen werden angeboten: Farbdruck, zusätzliches persönliches Anschreiben, Zusteuerung von Beilagen

Strom
SLP, RLM

pro Stunde


Gas


n/a


Wasser


n/a


Wärme


n/a


Heizung


n/a

      2.4   Erstellung Mehr-Mindermengen-Abrechnung

  Beschreibung

  • Prüfung auf Vollständigkeit der Datenbasis
  • Klärung, ob die Bilanzierungen/Allokationen final abgestimmt sind (Abwarten Clearingfristen)
  • Ermittlung bilanzierte Energie für relevanten Zählpunkte aus (in- oder externem) Energiedatenmanagement
  • Ermittlung der zählpunktscharfen Mehr- oder Mindermenge (als Differenz aus der bilanzierten Energie und der Netznutzungsmenge)
  • Preisermittlung
  • Ermittlung Steuersatz (Beachtung Reverse Charge Verfahren)
  • Prüfung auf Ausreißer
  • Versand der Mehr- und Mindermengenrechnungen (INVOIC)
  • Prüfung auf eingehende APERAK-Nachrichten
  • Prüfung auf eingehende negative CONTRL-Nachrichten
  • Prüfung auf eingehende REMADV-Nachrichten
  • Bearbeitung der Klärfälle (negative REMADV)
  • Überwachung und Verbuchung Zahlungseingang

  Prozess-Input

Datenbasis für Mehr-Mindermengenabrechnung liegt in elektronischer Form vor.

  Prozess-Output

Erstellte und elektronisch versendete MeMi-Abrechnung

  Erfolgsmessung / KPI

Quote der erstellten Mehr-Mindermengenabrechnungen innerhalb der Erstellungsfrist

  Service Level

  • Mehr-Mindermengenabrechnung innerhalb der Erstellungsfrist erzeugt und versendet
  • Eingehende Zahlungen/-Gutschriften zugeordnet/ggf. ausgezahlt sowie verbucht

  Nicht enthaltene oder zusätzliche optionale Leistungen


Strom
SLP, RLM

pro Stunde


Gas
SLP, RLM

pro Stunde


Wasser


n/a


Wärme


n/a


Heizung


n/a

      2.5   Bearbeitung Rechnungsreklamationen / negative REMADV

  Beschreibung

Nach dem systemseitigen Erhalt von REMADV-Meldungen werden diese auf GPKE-konforme Fehlermeldungsinhalte hin analysiert und – soweit möglich – fallabschließend bearbeitet. Die durchzuführenden Tätigkeiten ergeben sich aus der entsprechenden Fehlermeldung.
  • Ausgangsbasis: negative REMADV (Rechnungsreklamationen) liegen vor
  • Rechnungsreklamationen analysieren und auf Fehler untersuchen
  • Möglichst fallabschließende Bearbeitung der REMADV-Fehlermeldungen
Falls eine fallabschließende Bearbeitung nicht möglich sein sollte, werden folgende Tätigkeiten vorgenommen:
  • Abrechnung stornieren
  • Fehler entsprechend der Fachabteilung des Kunden melden
  • Unterstützung / Korrektur für Fachabteilung des Kunden
  • Abrechnen / fakturieren

  Prozess-Input

Neg. REMADV liegt in elektronischer Form vor.

  Prozess-Output

neg. REMADV fallabschließend bearbeitet

  Erfolgsmessung / KPI

Quote der bearbeiteten REMADVs innerhalb der Bearbeitungsfrist

  Service Level

Alle neg. REMADV innerhalb der Bearbeitungsfrist bearbeitet

  Nicht enthaltene oder zusätzliche optionale Leistungen


Strom
SLP, RLM

pro Stunde


Gas
SLP, RLM

pro Stunde


Wasser


n/a


Wärme


n/a


Heizung


n/a

      2.6   Verbrauchshochrechnungen und bilanzielle Abgrenzung

  Beschreibung

  • systemische Vorbereitung für Hochrechnung durchführen (Information und Ankündigung; Fakturierung durchführen; Systemvorbereitung, alte Hochrechnungsversion archivieren/löschen)
  • Abgrenzprogramme ausführen (Hochrechnung ausführen; Verarbeitungskontrolle)
  • Bearbeitung nicht abrechnungsfähiger Verträge
  • Ergebnis der Hochrechnung prüfen (Nachbearbeitung; Systemnachbereitung)
  • Ergebnis der bilanziellen Abgrenzung prüfen (Nachbearbeitung; Systemnachbereitung)

  Prozess-Input

Systemische Bereitstellung hochrechnungsfähiger Verträge

  Prozess-Output

Hochgerechnete und bilanziell abgegrenzte Verbräuche/Verträge

  Erfolgsmessung / KPI

Nachweis der Einhaltung des individuell mit dem Auftraggeber abgestimmten Terminplans

  Service Level

Einhaltung des individuell mit dem Auftraggeber abgestimmten Terminplans

  Nicht enthaltene oder zusätzliche optionale Leistungen


Strom
SLP, RLM

pro Stunde


Gas
SLP, RLM

pro Stunde


Wasser
Alle

pro Stunde


Wärme
Alle

pro Stunde


Heizung
Alle

pro Stunde

      3   Forderungsmanagement
      3.1   Zahlungseingangsverarbeitung/Bearbeitung REMADV

  Beschreibung

  • Entgegennahme des elektronischen Kontoauszugs mit Zahlungseingängen sowie der Zahlungsavise (REMADV)
Zahlungsein- und -ausgangsverbuchung für Forderungen und Vorauszahlungen
  • Führen von aggregierten Konten
  • Zahlungseingangsverbuchung (Überweisungen)
  • Zahlläufe (Abbuchungen, Überweisungen)
  • Umbuchungen von Zahlungen
sonstige Buchungen
  • kontinuierliche Kontenklärung bei Unregelmäßigkeiten mit Lieferanten (allgemein)
  • Manuelle Buchungen
  • Ausbuchungen (nach Dienstanweisung/Abstimmung mit AG)
  • Erstellen von OP-Listen nach einem definierten Zeitplan vom AG, Ranking der OP-Listen nach Forderungssumme/Lieferant bzw. Netznutzer und Bonität

  Prozess-Input

elektronisches Zahlungsavis liegt vor

  Prozess-Output

elektronisches Zahlungsavis ist zugeordnet und im System gebucht

  Erfolgsmessung / KPI

Quote der fristgerecht zugeordneten Zahlungen

  Service Level

Bearbeitung aller Zahlungen innerhalb Frist

  Nicht enthaltene oder zusätzliche optionale Leistungen


Strom
SLP, RLM

pro Zahlungsavis


Gas
SLP, RLM

pro Zahlungsavis


Wasser
Alle

pro Kunde/Jahr


Wärme
Alle

pro Kunde/Jahr


Heizung
Alle

pro Kunde/Jahr

      3.2   Kaufmännisches Mahnwesen

  Beschreibung

  • Überwachung des Mahnwesens
  • Anstoßen der systemseitigen Mahnläufe
  • Erstellung und Übergabe der Mahnvorschlagsliste an den AG
  • Androhung der Liefersperre / Kündigung
  • Mahnungen drucken, kuvertieren und versenden

  Prozess-Input

Mahnfähige offene Forderungen

  Prozess-Output

Kundenmahnung , Forderungsverkauf, Übergabe Inkassobüro, Ausbuchung

  Erfolgsmessung / KPI

Nachweis der Einhaltung des Mahnterminplans

  Service Level

Einhaltung des Mahnterminplans

  Nicht enthaltene oder zusätzliche optionale Leistungen

Nicht im genannten Preis enthalten sind Kosten für Druck, Kuvertierung und Porto.

Strom
SLP, RLM

pro Kunde/Jahr


Gas
SLP, RLM

pro Kunde/Jahr


Wasser
Alle

pro Kunde/Jahr


Wärme
Alle

pro Kunde/Jahr


Heizung
Alle

pro Kunde/Jahr

      3.3   Sperrbearbeitung

  Beschreibung

  • Sperr- und WIB-Aufträge empfangen - Sperr- und WIB-Aufträge prüfen
  • Sperr- und WIB-Aufträge an MSB senden
  • Rückmeldung vom MSB empfangen
  • Rückmeldung prüfen
  • Rückmeldung an Lieferant senden
  • Abrechnungsbeleg für Sperrung/WIB erzeugen und an Lieferanten übermitteln.

  Prozess-Input

Sperr- und WIB-Aufträge von Energielieferanten liegen vor

  Prozess-Output

Sperr- und WIB-Aufträge sind vom MSB verarbeitet worden

  Erfolgsmessung / KPI

Quote der fristgerecht bearbeiteten Sperr- und WIB-Aufträge

  Service Level

Einhaltung der Fristen für die Bearbeitung der Sperr- und WIB-Aufträge

  Nicht enthaltene oder zusätzliche optionale Leistungen


Strom
SLP, RLM

pro Stunde


Gas
SLP, RLM

pro Stunde


Wasser


n/a


Wärme


n/a


Heizung


n/a

      4   Marktpartner- und Endkunden-Service
      4.1   Marktpartner-Service

  Beschreibung

Beantwortung und Klärung aller durch Vertriebe und andere Marktpartner eingehenden Fragen zu Geschäftsvorfällen des Netzes. Telefonisch sowie über alle gewünschten schriftlichen Medien. Beispiele: Fragen/Klärungen zu
  • Lieferantenwechseln
  • Netzrechnungen
  • Lieferantenzahlungen
  • Rechnungsreklamationen (negative REMADV)
  • Mahnungen auf Netzrechnungen

  Prozess-Input

Anfrage geht im Service über die abgestimmten Kommunikationswege ein

  Prozess-Output

Vorgang ist abschließend bearbeitet

  Erfolgsmessung / KPI

  • Abdeckung der Business-to-Business-Zeiten
  • Annahmezeit für Anrufe
  • Fallabschließende Klärung von Kundenanfragen

  Service Level

  • Mit dem Kunden abgestimmte First Level Resolution Rate (Sofortlösung)
  • Einhaltung der zugesicherten Leistungszeiten
  • Annahmezeit/-quote (ohne IVR), (durchschnittliche) Wartezeit, Erreichbarkeit/lost calls.
  • Anfragen werden fallabschließend geklärt (ohne short calls).

  Nicht enthaltene oder zusätzliche optionale Leistungen


Strom
SLP, RLM

pro Stunde


Gas
SLP, RLM

pro Stunde


Wasser


n/a


Wärme


n/a


Heizung


n/a

      4.2   Endkunden-Service

  Beschreibung

Beantwortung und Klärung aller durch Endkunden eingehenden den Fragen zu Geschäftsvorfällen des Netzes. Telefonisch sowie über alle gewünschten schriftlichen Medien. Beispiele: Fragen/Klärungen zur
  • Ablesung
  • Einspeisung

  Prozess-Input

Anfrage geht im Service über die abgestimmten Kommunikationswege ein

  Prozess-Output

Vorgang ist abschließend bearbeitet

  Erfolgsmessung / KPI

  • Abdeckung der Business-to-Consumer-Zeiten
  • Annahmezeit für Kundenanrufe
  • Fallabschließende Klärung von Kundenanfragen

  Service Level

  • Mit dem Kunden abgestimmte First Level Resolution Rate (Sofortlösung)
  • Einhaltung der zugesicherten Leistungszeiten
  • Annahmezeit/-quote (ohne IVR), (durchschnittliche) Wartezeit, Erreichbarkeit/lost calls.
  • Anfragen werden fallabschließend geklärt (ohne short calls).

  Nicht enthaltene oder zusätzliche optionale Leistungen


Strom
SLP, RLM

pro Stunde


Gas
SLP, RLM

pro Stunde


Wasser


n/a


Wärme


n/a


Heizung


n/a

      5   Ergänzende Leistungen
      5.1   Druckdienstleistung

  Beschreibung

Kuvertierung/Verpostung/Versand (inkl. Porto)

  Prozess-Input

  Prozess-Output

  Erfolgsmessung / KPI

  Service Level

  Nicht enthaltene oder zusätzliche optionale Leistungen


Strom
SLP, RLM

pro Zählpunkt pro Jahr


Gas
SLP, RLM

pro Zählpunkt pro Jahr


Wasser
Alle

pro Zählpunkt pro Jahr


Wärme
Alle

pro Zählpunkt pro Jahr


Heizung
Alle

pro Zählpunkt pro Jahr

      5.2   Anlage und Pflege von EEG- und KWK-Anlagen

  Beschreibung

Anlage und Pflege von EEG- und KWK-Anlagen mit unterschiedlicher Komplexität
  • Anlagen mit physischen Zählpunkten
  • Anlagen mit einem oder mehreren virtuellen Zählpunkten

  Prozess-Input

  Prozess-Output

  Erfolgsmessung / KPI

  Service Level

  Nicht enthaltene oder zusätzliche optionale Leistungen


Strom
SLP, RLM

individuell


Gas
SLP, RLM

individuell


Wasser


n/a


Wärme


n/a


Heizung


n/a

      5.3   Tarifierung/Preisanpassungen und Produktentwicklung

  Beschreibung

Inkl. Berücksichtigung der gesetzlichen Vorgaben:
  • Anforderungen besprechen und abrechnungstechnische Aspekte benennen
  • Produktcheckblatt auf Abrechenbarkeit und gesetzliche Vorgaben (für Netzentgelte) prüfen; etwaige Mängel benennen
  • Abrechnungskonzept erstellen
  • Tariftyp im System aufbauen:
    • Kontenfindung
    • Statistikfindung (Zuordnungen zur Erlösstatistik für Auswertungen)
    • Layoutfindung
    • Kündigungskonditionen, - laufzeit
    • Zulässige Konditionen
  • Pflege der Preise/Preisbestandteile
  • Einbindung in Reporting
  • Test durchführen, Abnahme erwirken

  Prozess-Input

Produktcheckblatt mit den netzseitigen Anforderungen liegt vor

  Prozess-Output

Tarif ist geprüft und im System angelegt; Anmeldung und Abrechnung sind möglich

  Erfolgsmessung / KPI

Einhaltung des Terminplans zur Änderung der Netzentgelte

  Service Level

  • Berücksichtigung aller gesetzlichen Vorgaben
  • Prüfung der Abrechenbarkeit und der Konformität mit gesetzlichen Vorgaben erfolgt nach Übergabe des Produktcheckblatts
  • Einrichtung im System nach Freigabe des Produktblatts

  Nicht enthaltene oder zusätzliche optionale Leistungen

Auf Wunsch Durchführung der Kommunikation/Veröffentlichung der Anpassung der Netzentgelte

Strom
SLP, RLM

individuell


Gas
SLP, RLM

individuell


Wasser
Alle

individuell


Wärme
Alle

individuell


Heizung
Alle

individuell

      5.4   IT- und Systembetrieb

  Beschreibung

Bereitstellung und Betrieb einer vollständigen Systeminfrastruktur zur Abbildung der Prozesse
  • der Marktkommunikation
  • der Abrechnung
  • des Forderungsmanagement
  • des Marktpartner- und Kundenservice

  Prozess-Input

  Prozess-Output

  Erfolgsmessung / KPI

  Service Level

  Nicht enthaltene oder zusätzliche optionale Leistungen


Strom
SLP, RLM

individuell


Gas
SLP, RLM

individuell


Wasser
Alle

individuell


Wärme
Alle

individuell


Heizung
Alle

individuell

      5.5   Anforderungsmanagement und Projektdurchführung

  Beschreibung

  Prozess-Input

  Prozess-Output

  Erfolgsmessung / KPI

  Service Level

  Nicht enthaltene oder zusätzliche optionale Leistungen


Strom
SLP, RLM

individuell


Gas
SLP, RLM

individuell


Wasser
Alle

individuell


Wärme
Alle

individuell


Heizung
Alle

individuell

      5.6   Durchführung von Formatwechseln / Releasewechsel Abrechnungssystem

  Beschreibung

Sicherstellung der Marktkonformität
  • einfache Formatwechsel (Änderungen an bestehenden Formate)
  • aufwändige Formatwechsel (Änderungen an GPKE/GeLi-Prozessen sowie neue Prozesse)
  • Testverfahren

  Prozess-Input

  Prozess-Output

  Erfolgsmessung / KPI

  Service Level

  Nicht enthaltene oder zusätzliche optionale Leistungen


Strom
SLP, RLM

individuell


Gas
SLP, RLM

individuell


Wasser


individuell


Wärme


individuell


Heizung


individuell