LOGIN

Prego setzt MwSt.-Senkung im SAP-ERP-System um

12. Juli 2020, prego services GmbH

Die temporäre Senkung der Mehrwertsteuer zum 1. Juli ist fix. Deshalb stehen Unternehmen aktuell vor der großen Herausforderung, innerhalb kürzester Zeit neue, sofort umsetzbare Lösungen für ihre SAP-ERP-Software zu implementieren. Schließlich müssen alle relevanten Abrechnungs- und Gutschriften-Vorgänge zum Stichtag fristgerecht angepasst und implementiert sein und müssen am 1. Januar 2021 erneut wieder zeitgerecht umgestellt werden.

Viele Prozesse (für beispielsweise Gutschriftsverfahren bzw. ERS-Verfahren, Transaktionen MRRL und MRIS) kommen zur Abrechnung von Dienstleistungen, Wareneingängen und Rechnungsplänen nicht ohne Anpassungen aus. Ebenso müssen auch Dauerbuchungen für das zweite Halbjahr neu angelegt, die alten gestoppt und später wieder reaktiviert werden – je nach Umfang maschinell oder manuell.

Die prego services GmbH hat zusammen mit Anwendern, Beratern und eigenen Entwicklern entsprechende Lösungen erarbeitet, die auf der homepage näher betrachtet werden können.

Zurück zur Übersicht


Weitere Nachrichten

Neue Auflage der Utility 4.0 Studie von prego services

(13. Juli 2020) Mit der Utility 4.0 Studie 2020 setzt prego services die Reihe der jährlichen Benchmark-Studie in der Energiebranche konsequent fort. Seit Jahren liefert die Studienreihe wertvolle [Weiterlesen]

bofrost* standardisiert technischen Einkauf mit ausschreiben24.com

(30. September 2019) Ein System für alle: Die bofrost* Dienstleistungs GmbH & Co. KG mit Hauptsitz in Straelen am Niederrhein hat jetzt die elektronische Ausschreibungslösung ausschreiben24.com des IT- [Weiterlesen]

prego services betreibt Materiallager der Stadtwerke Bad Nauheim

(26. Juli 2019) Geringere Lagerkosten, höhere Transparenz in der Supply Chain und niedrigere Lagerbestände. Dies wollten die Stadtwerke Bad Nauheim durch die Auslagerung ihres Materiallagers erreichen. Es wird [Weiterlesen]