LOGIN

Schlüsselfertige Ladeinfrastruktur für Schifferstadt

6. August 2020, Wilken PRO GmbH

Mit der Installation von fünf Ladesäulen haben die Stadtwerke Schifferstadt ihr Geschäftsfeld „Elektromobilität“ weiter ausgebaut. Am bestehenden Standort und an den vier neuen setzen sie dabei auf das neue Komplettangebot der Stadtwerke-Kooperation KIK-S, das den gesamten Prozess von der Ladesäule bis zu Abrechnung beinhaltet. „Mit dieser schlüsselfertigen Lösung müssen wir uns nur noch um die Aufstellung und den Anschluss der Ladesäulen kümmern, den Rest erledigt die KIK-S im Hintergrund“, erläutert Werkleiter Hans-Jürgen Rossbach die Vorteile des Angebots.

Zum Einsatz kommen in Schifferstadt die neuen Ladesäulen des Typs JUICE HUB public mit integriertem Anschlusspunkt zur direkten Netzabnahme am öffentlichen Stromnetz. Die Abrechnung der Fahrstromverträge stellt die Wilken Software Group mithilfe ihrer Branchenlösung NTS.Suite sicher. Daneben kann der getankte Strom aber auch einfach kontaktlos mit einer Girocard oder einer gängigen Kreditkarte bezahlt werden, so wie man das von Tankstellen gewohnt ist. Über die Integration in das intercharge Netzwerk stehen die Ladepunkte auch allen Partnern der Hubject-Plattform offen. „Das Thema Elektromobilität ist nicht nur ein zentraler Baustein in unserer Nachhaltigkeitsstrategie. Sie wird sich in den kommenden Jahren zu einem echten Standortfaktor entwickeln. Deswegen ist der Auf- und Ausbau der dazugehörigen Ladeinfrastruktur für uns unverzichtbar“, erklärt Bürgermeisterin Ilona Volk.

Zurück zur Übersicht


Weitere Nachrichten

Wilken schnürt MaKo-Hilfspaket – Entlastung für ENER:GY- und NTS.suite-Anwender

(31. März 2020) In vielen Versorgungsunternehmen ist die Arbeitsbelastung durch die Corona-Krise deutlich angestiegen. Zudem sind viele Abläufe durch die Verlegung vieler Mitarbeiter ins Homeoffice gestört. Vor diesem [Weiterlesen]

Änderung in der Geschäftsführung der Wilken PRO GmbH zum 1. September 2018

(12. September 2018) Die Wilken Software Group hat sich in den vergangenen Monaten eine neue Struktur gegeben, um die Kräfte aus den unterschiedlichen Unternehmen in der Wilken-Gruppe nachhaltig [Weiterlesen]