LOGIN

Nachhaltigkeit in der IT als Unternehmensziel: GISA für nachhaltiges Umwelt- und Energiemanagement rezertifiziert

1. Juni 2022, GISA GmbH

GISA hat erneut das international anerkannte Umweltmanagement-Zertifikat ISO 14001 erhalten. Damit bestätigte der TÜV Nord dem IT-Dienstleister sein kontinuierliches Engagement für nachhaltiges Handeln.

„Umweltschutz und Nachhaltigkeit sind ein wichtiges Unternehmensziel für GISA. Als Unternehmen stehen wir in der Verantwortung, unsere Umweltleistungen stetig zu verbessern. Dazu zählt, dass wir unseren Ressourcenverbrauch fortwährend senken“, so GISA-CEO Heino Feige. „Grundsätzlich ist für uns damit die fortwährende Aufgabe verbunden, uns immer wieder zu fragen, an welchen Stellen wir in puncto Nachhaltigkeit noch mehr tun können und dies auch umzusetzen.“

Die ISO 14001 legt Anforderungen fest, mit denen Unternehmen ihre Umweltleistung verbessern, rechtliche und weitere Verpflichtungen erfüllen und Umweltziele erreichen können. Alle drei Jahre unterzieht sich GISA mit sämtlichen Unternehmensbereichen dem Audit. Dabei werden unter anderem Gesamtstrategie, Beschaffungsprozesse und Energieverbrauch hinsichtlich der Einhaltung strenger Umweltschutzkriterien geprüft. In diesem Zusammenhang wurde auch das Energiemanagementsystem der GISA entsprechend der Norm ISO 50001 erfolgreich überprüft.

Um den ökologischen Fußabdruck entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu verringern, investiert GISA in verschiedene Umweltleistungen, die im Audit gesondert betrachtet wurden. Dazu zählen unter anderem folgende Punkte:

  • Die grundhafte Modernisierung und Optimierung des BSI-zertifizierten Hochleistungsrechenzentrums von GISA ist abgeschlossen. Durch Investitionen in modernste Technologien wie Prozessoren und Klimatechnik konnte der Energieverbrauch im zurückliegenden Jahr um rund 26.500 kWh gesenkt werden. Zur Ersparnis trägt ebenfalls die unternehmensweite, Umstellung auf LED-Leuchten bei.
  • Um die Arbeitsplätze an den Standorten von GISA ressourcenschonend zu nutzen, hat das Unternehmen ein professionelles Workplace Management eingeführt. Über ein digitales Tool können sich Mitarbeitende, die sich für flexibles Arbeiten entschieden haben, außerdem jederzeit einen Büro-Platz buchen. So können verfügbare Räumlichkeiten effizient genutzt werden, ohne dass große Büroflächen im Sinne eines angestrebten Personalwachstums vorgehalten werden müssen.
  • Optimiert werden fortwährend auch die Verwaltungs- und Auftragsprozesse bei GISA. Ob elektronische Rechnungsworkflows, die digitale Personalakte oder Angebote, die lediglich auf Kundenwunsch gedruckt werden: Dank digitalisierter Prozesse reduzierte sich der Papierverbrauch im Unternehmen auch 2021 weiter. Im Vergleich zum Vorjahr sparten die Mitarbeitenden rund 110.000 Seiten Papier ein.
  • Auch hinsichtlich der Mobilität weist GISA eine verbesserte Umweltbilanz auf. Aufgrund der Pandemie wurden für den Austausch mit KollegInnen und Kunden verstärkt Kollaborationstools genutzt, wodurch die Zahl von Dienstfahrten und Flugreisen deutlich verringert werden konnte. Auf diese Weise hat sich der Kraftstoffverbrauch im zurückliegenden Jahr um rund 15 Prozent reduziert. Weiter vorangetrieben wird zudem die Umstellung der unternehmenseigenen Fahrzeugflotte hin zu Elektro- und Hybrid-Dienstfahrzeuge. Mit Zuschüssen zum Fahrradleasing und zum Job-Ticket für den ÖPNV motiviert GISA die Mitarbeitenden außerdem dazu, aktiv einen Beitrag zu umweltbewusstem Handeln zu leisten.

Zurück zur Übersicht


Weitere Nachrichten

Intuitives & flexibles Personalcontrolling mit der SAP Analytics Cloud: Union Investment setzt mit GISA automatisierte Auswertung und Visualisierung der Mitarbeiterperformance um

(14. Juni 2022) Um bessere und transparente Personalentscheidungen zu treffen, nutzt die Union Investment Asset Holding AG eine Lösung des IT-Dienstleister GISA GmbH auf Basis von SAP Analytics [Weiterlesen]

NiNa-Portal 2.0: neue Funktionen für E-Mobilität und Photovoltaik-Anlagen

(3. Mai 2022) Mit gut 10.000 Anfragen über eine produktive Laufzeit von zwei Jahren ist NiNa (kurz für Niederspannungs-Netzanfragen) fester Bestandteil des Kundenportals der Mitteldeutschen Netzgesellschaft Strom mbH [Weiterlesen]

Heino Feige ist seit dem 1. April alleiniger Geschäftsführer des IT-Dienstleisters GISA

(11. April 2022) Heino Feige ist seit dem 1. April alleiniger Geschäftsführer des IT-Dienstleisters GISA. Damit ist eine 15 Monate dauernde Übergabephase erfolgreich abgeschlossen. Michael Krüger, der GISA [Weiterlesen]