LOGIN

Die regio iT begrüßt ihre neuen Auszubildenden

21. August 2013, regio iT gesellschaft für informationstechnologie mbH

Am 21. August sind fünf junge Menschen bei der regio iT ins Berufsleben gestartet. Eine interessante Zeit liegt nun vor ihnen: Mit großen Erwartungen entdecken sie die spannende Welt der IT-Branche.

Für die regio iT als einer der größten IT-Dienstleister Nordrhein-Westfalens nimmt die Aus- und Weiterbildung junger Menschen einen hohen Stellenwert ein. Mit fast zehn Prozent der Gesamtbelegschaft unterstützen die Auszubildenden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der regio iT tatkräftig.
Im Rahmen eines umfangreichen Auswahlverfahrens, konnten sich dieses Jahr fünf Jugendliche für eine Ausbildung bei der regio iT qualifizieren. Standortübergreifend werden sie nun in folgenden Berufen ausgebildet:

  • Fachinformatiker/in Systemintegration,
  • IT-Systemkauffrau /-mann,
  • Mathematische Technische/r Softwareentwickler/in.

Vor ihnen liegt eine spannende Zeit: die Auszubildenden werden verschiedene Abteilungen des Unternehmens durchlaufen. Viele neue Kontakte, Erfahrungen und Herausforderungen lassen die Ausbildung zu einem aufregenden Erlebnis werden.

Weitere Informationen finden Sie unter www.regioit.de.

Zurück zur Übersicht


Weitere Nachrichten

Regio IT und Civitec Siegburg fusionieren

(7. Januar 2020) Die neue Regio IT ist nun nach eigenen Angaben größter kommunaler IT-Dienstleister in Nordrhein-Westfalen. Betreut werden künftig mehr als 14 Millionen Einwohner direkt und indirekt [Weiterlesen]

Blockchain statt Braunkohle

(2. September 2019) Blockchain: Das ist eine digitale Technologie, mit der Daten verschlüsselt und miteinander verknüpft werden können. Für diese "Blockketten" stellt nun das Land NRW 1,2 Millionen [Weiterlesen]

Kommunaldienstleister Regio IT veranstaltet Root-Camp und rekrutiert so Nachwuchs

(23. Juli 2019) Wie in den eigenen vier Wänden Waschmaschine, Heizung oder Licht von Smartphone oder Computer aus programmiert werden können, das haben jetzt 13 Jugendliche im Root-Camp [Weiterlesen]