LOGIN

Fachtagung AMI@SAP am 21. Oktober 2010 in Berlin

6. Oktober 2010,

Der Bundesverband der Energiemarktdienstleister BEMD (vormals ENSEA) führt zum Thema

„AMI@SAP - Chancen und Risiken einer vollständigen Integration der Smart Meter in die Messstellenprozesse für Energiemarktdienstleister“
am Donnerstag, 21. Oktober 2010 von 10:00 bis 16:00 Uhr

eine Fachtagung für die BEMD-Mitgliedsunternehmen und weitere Interessenten durch.

Die Veranstaltung findet in den Räumlichkeiten des BEMD-Mitgliedsunternehmens Steria Mummert Consulting AG in der Friedrichsstraße 148, 10117 Berlin statt.

Schwerpunkt der Veranstaltung werden die Vorträge über aktuelle rechtliche Herausforderungen für Energiemarktdienstleister im Messwesen (WiM) sowie die Notwendigkeit von Smart Metering mit einer Backend-Integration durch die „AMI@SAP“-Softwarelösung“ sein. In anschließenden Diskussionsrunden werden u. a. die Vor- und Nachteile thematisiert, die sich durch eine höhere Transparenz der Energieverbrauchsmuster für die Energieversorger ergeben, sowie das Kosten/Nutzen-Verhältnis für den Endkunden.

Aktuell werden die Energieversorger durch die gesetzlichen Änderungen bzw. Vorgaben vor große Herausforderungen gestellt, bei denen sie bspw. auf die Hilfe von Energiemarktdienstleistern angewiesen sind. Dazu zählen GPKE, GeLi Gas, informatorisches Unbundling, MaBis und nicht zuletzt WiM. Die Umsetzung der Wechselprozesse im Messwesen (WiM) konnte auf den Oktober 2011 verschoben werden, somit haben die EVU ein wenig Zeit gewonnen, um nicht alle neuen Prozesse zur selben Zeit umsetzen zu müssen. Die Herausforderungen, vor die die Energiemarktdienstleister bei der Unterstützung der EVU gestellt werden, werden in dem ersten Vortrag von Herrn Dieter Hoffmann der evu.it GmbH aufgezeigt.

Von den bereits genannten aktuellen Rahmenbedingungen ist Smart Metering ein viel diskutiertes Thema. Eine mögliche Software-Lösung zur Einführung von Smart Metering ist AMI@SAP. Hierbei erfolgt die Integration in Form einer Software mit Backend-Lösung. Im Rahmen des weiteren Vortrags stellt Herr Michael Utecht der SAP Deutschland AG & Co.KG die Prozesse rund um den Messstellenbetrieb dar. Im Anschluss folgt eine Diskussion mit dem Experten.

Das Seminar richtet sich vor allem an Geschäftsführer und Abteilungsleiter von Unternehmen im Bereich der Energiemarktdienstleistungen (MSB/MDL), EVU sowie weitere Interessenten.

Das genaue Programm und weitere Informationen zum Hintergrund der Fachtagung finden Sie in der Broschüre zur Veranstaltung, die Sie hier zum Download finden. Anmelden können Sie sich mit dem Formular in der Broschüre oder direkt unter info(at)bemd.de.

Der BEMD freut sich auf zahlreiche Teilnehmer.

Zurück zur Übersicht


Weitere Nachrichten

AG Digitale Mehrwertdienste veröffentlicht Zielbild „EMDL in der Wohnungswirtschaft“

(21. Juli 2022) Vor dem Hintergrund des Marktumbruchs in der Wohnungswirtschaft (inkl. EED-Richtlinie, Änderung Heizkostenverordnung usw.) hat sich die BEMD-Arbeitsgruppe Digitale Mehrwertdienste in den letzten Monaten mit den [Weiterlesen]

Save the Date: 28. Ordentliche Mitgliederversammlung am 11.11.2022 im Ruhrgebiet

(20. Juli 2022) Die 28. Ordentliche Mitgliederversammlung ist für den 11.11.2022 von 10.00 bis 13:00 Uhr im Ruhrgebiet geplant. Am Vorabend ist zudem eine Abendveranstaltung zum Austausch und [Weiterlesen]

Q_PERIOR ist neuer Innovationspartner des BEMD

(19. Juli 2022) Q_PERIOR ist eine Managementberatung und unterstützt seine Kundinnen und Kunden aus Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen bei allen Fragen rund um Business und IT. Mit 19 [Weiterlesen]