LOGIN

Voltaris: SMGW-Zulassung steht kurz bevor

12. März 2018, VOLTARIS GmbH

Die Pfalzwerke Netz AG, Mitglied der Anwendergemeinschaft Messsystem, geht nun mit VOLTARIS aktiv in die Umsetzung des Smart Meter Rollouts. Insgesamt werden im Netzgebiet 350.000 Zähler gewechselt - 290.000 moderne Messeinrichtungen (mME) und 60.000 intelligente Messsysteme (iMSys). Vorteile der Zusammenarbeit: Die Pfalzwerke benötigen keine eigene BSI-Zertifizierung und profitieren zudem von Synergie- und Skaleneffekten.

"Aufgrund des Umfangs der Aufgabe und der Wichtigkeit für die konsequente Umsetzung der Digitalisierung im Netzbereich hat der Smart Meter Rollout für die Pfalzwerke-Gruppe hohe Priorität", betont Marc Mundschau, Vorstand der Pfalzwerke Netz AG. VOLTARIS agiert als Full-Service Dienstleister, u.a. für die Smart Meter Gateway-Administration (GWA) und das Messdatenmanagement: Von der Datenerfassung über die Datenaufbereitung bis zur Bereitstellung der Daten für die nachgelagerten Systeme.

Vorteil: Keine eigene Zertifizierung nötig

Da VOLTARIS neben der Zertifizierung ISO/IEC 27001 für das Informationssicherheits-Managementsystem (ISMS) auch nach der BSI TR 03109-6 als GWA zertifiziert ist, benötigen die Pfalzwerke keine eigene BSI-Zertifizierung. "Im Gegensatz zu vielen Wettbewerbern, die lediglich den Rechenzentrums-Betrieb zertifiziert haben, gilt die vollumfängliche Zertifizierung für all unsere Leistungen", erläutert Geschäftsführer Karsten Vortanz.

Erfüllung der Mindesteinbauquoten bis 2020

Die Pfalzwerke Netz AG mit Sitz in Ludwigshafen agiert als grundzuständiger Messstellenbetreiber (gMSB). Im Netzgebiet, das rund 6.000 km2 mit einer Leitungslänge von rund 15.000 km umfasst, werden insgesamt 350.000 Zähler gewechselt - davon 290.000 mME und 60.000 iMSys. Bisher wurden bereits rund 5.000 mME erfolgreich verbaut.

Der Gesetzgeber räumt dem gMSB Freiheiten beim Rollout ein, jedoch gibt es Mindesteinbauquoten: Bis zum 30. Juni 2020 müssen 10% der auszustattenden Messstellen mit mME sowie innerhalb von drei Jahren nach Verfügbarkeit mit iMSys ausgestattet werden. Als erstes Etappenziel hat die Pfalzwerke Netz AG daher ausgegeben, bis Ende 2020 mindestens 29.000 mME und bis zu 4.000 iMSys im Netzgebiet zu verbauen. "Vor allem in der Anfangszeit, in der nur wenige intelligente Messsysteme eingebaut werden, ist es sinnvoll, die Gateway-Administration an einen spezialisierten Dienstleiter wie uns zu vergeben", meint Peter Zayer, ebenfalls Geschäftsführer bei VOLTARIS. "Mit unseren Dienstleistungen unterstützen wir unsere Stadtwerke-Kunden dabei, die Mindesteinbaufälle fristgerecht durchzuführen."

Von Synergien profitieren

"Die Zusammenarbeit mit VOLTARIS bedeutet für uns den sicheren Einstieg in das intelligente Messwesen", versichert Mundschau. "Die technischen Systeme und Prozesse wissen wir in guten Händen und können uns daher auf innovative neue Geschäftsmodelle konzentrieren." Da VOLTARIS innerhalb der Anwendergemeinschaft über eine Million Zählpunkte im intelligenten Messstellenbetrieb betreuen wird, profitieren die Pfalzwerke auch von Synergien, z.B. bei der Gerätebeschaffung und der Teilnahme an Pilotprojekten zum Testen der operativen Rollout-Prozesse. "Besonders wertvoll ist der rege Austausch mit den anderen Teilnehmern, beispielsweise zu den Mehrwertprodukten, die sich durch die intelligenten Messsysteme ergeben", führt Mundschau die Vorteile der Anwendergemeinschaft weiter aus. "Unsere Mitarbeiter nehmen regelmäßig an den gemeinsamen Workshops und Schulungen teil."

In der Anwendergemeinschaft arbeiten mittlerweile 35 EVU und Netzbetreiber bei der Gestaltung des intelligenten Messstellenbetriebs zusammen. Im April steht die Kick-Off Veranstaltung für die Umsetzung der Pilotprojekte nach dem FNN-Teststufenplan auf dem Programm.

Zurück zur Übersicht


Weitere Nachrichten

Smart Meter Rollout: VOLTARIS Anwendergemeinschaft arbeitet an Mehrwertdiensten, Technik und Implementierung

(13. Dezember 2018) In der Anwendergemeinschaft Messsystem (AWG) begleitet VOLTARIS seine Kunden während des gesamten Smart Meter Rollouts und betreut somit Stand heute mehr als eine Million Zählpunkte. [Weiterlesen]

Gerätemanagement für Zähler und Messeinrichtungen: VOLTARIS gewinnt weitere Stadtwerke als Kunden dazu

(24. August 2018) Die Beschaffung von passenden Zählern und Messeinrichtungen gehört bei Energieversorgern zum Tagesgeschäft. Mit unserem Leistungspaket ‚Gerätemanagement‘ unterstützen wir unsere Kunden bei der Geräteauswahl und Beschaffung, [Weiterlesen]

Stabwechsel bei Voltaris

(27. Juni 2018) Der Messdienstleister Voltaris ordnet seine Geschäftsführung neu. Gründungsgeschäftsführer Peter Zayer tritt Ende Juni in den Ruhestand. Als Nachfolger trete Anfang Juli Volker Schirra in das [Weiterlesen]