LOGIN

Personalstrategien für Energiemarktdienstleister auf einem Kaminabend im September

19. Juni 2019,

Die BEMD Arbeitsgruppe „Personal / Aus- und Weiterbildung“ hat ein Zielbild „Personal EMDL 2030“ erstellt, das die aktuellen und kommenden Herausforderungen für die Marktteilnehmer aufzeigt und fünf Handlungsbereiche beinhaltet. Die Handlungsbereiche enthalten wiederum eine Vielzahl von Handlungsfeldern, die teilweise auch heute schon relevant sind und von der Arbeitsgruppe u.a. im Rahmen von Best practice-Beispielen in einer Veranstaltung am 16. September vorgestellt werden.

Die Agenda des Kaminabends sieht zurzeit zwei Themenblöcke vor: Austausch/Networking und Best practices. Zu Beginn der Veranstaltung soll, ggf. durch Impulsvorträge eingeleitet, Austausch zu den definierten Handlungsfeldern stattfinden. Fragen wie beispielsweise die effiziente Planung einer Schulung mit möglichst großem Lernerfolg werden hier thematisiert. Im zweiten Themenblock sollen Best practices anhand von "Praxisnahen Beispielen, die funktionieren" dargestellt werden.

Um weitere Informationen und Neuigkeiten zum BEMD Kaminabend der AG Personal zu erhalten, können Sie sich hier eintragen.

Zurück zur Übersicht


Weitere Nachrichten

Teilnahme-, Aussteller- und Sponsorpakete für den 5. BEMD Jahreskongress 2020 veröffentlicht

(17. September 2019) Unter dem Titel Der Energiemarktdienstleister der Zukunft: Zwischen Plattformwechsel, Prozessautomatisierung, Kostendruck und Talent-Recruiting wird der 5. BEMD Jahreskongress am 07.05.2020 in Karlsruhe die auf die [Weiterlesen]

12. SAP Round Table des BEMD e.V.

(17. September 2019) Am 23.10.2019 von 10:30 bis 14:00 Uhr findet der 12. SAP Round Table des BEMD in Hannover statt. Die bisherigen Themen umfassen das SAP Field [Weiterlesen]

AG Personal erstellt Bericht mit wesentlichen Handlungsfeldern vom Talent Recruiting bis zur Motivationsschulung

(17. September 2019) Die Energiemarktdienstleister stehen, wie viele andere auch, vor großen Personalthemen: auf der einen Seite führt der Fach- und Führungskräftemangel, von dem viele EMDL durch eine [Weiterlesen]