LOGIN

Die BMWi-AG Intelligente Netze und Zähler lädt zum Diskussionsprozess zum Thema "Spitzenglättung" ein

28. Oktober 2019,

Die Arbeitsgruppe Intelligente Netze und Zähler des BMWi wird als nächsten Arbeitsschritt einen Diskussionsprozess über den gutachterlichen Vorschlag zur „Spitzenglättung“ anstimmen.

Der Diskussionsprozess soll in einzelnen Workshops strukturiert und besprochen werden. Die Organisation und Begleitung der Workshops wird durch das Gutachter-Konsortium EY/BET unter Federführung durch BET durchgeführt. Der erste Workshop wird am 17. Dezember 2019 zum Thema „Genauere Ausgestaltung des § 14a EnWG“ im BMWi stattfinden. Bei Interesse melden Sie sich bitte bis zum 05.11.2019 per Mail an die Geschäftsstelle.

Dem ersten Workshop vorgeschaltet wird eine Befragung mit dem beigefügten, ausführlichen Fragebogen durchgeführt. Die AG-Mitglieder sind herzlich eingeladen, sich an der Befragung zu beteiligen; sollten Sie ein Interesse an dem Ausfüllen des Fragebogens haben, stimmen Sie das weitere Vorgehen bitte bis zum 08.11.2019 mit der Geschäftsstelle ab.

Fragebogen_Teil_1_Umfrage_Barometer_Spitzenglättung.pdf

Barometer_Topthema 1.pdf

Zurück zur Übersicht


Weitere Nachrichten

BEMD-Tätigkeitsbericht 11/17 - 10/19 veröffentlicht

(14. November 2019) Der Bundesverband der Energiemarktdienstleister e. V. hat seinen neuen Tätigkeitsbericht für den Zeitraum von November 2017 bis Oktober 2019 veröffentlicht. Auf 48 Seiten werden die [Weiterlesen]

Abrechnungssysteme in der Energiewirtschaft haben eine unterdurchschnittliche Gebrauchstauglichkeit

(7. November 2019) Fragebogenstudie des BEMD in Zusammenarbeit mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) abgeschlossen.Der Bundesverband der Energiemarktdienstleister (BEMD) e.V. hat in einer Arbeitsgruppe zusammen mit dem [Weiterlesen]

BEMD veröffentlicht 1. Statusbericht 2019

(16. Oktober 2019) Ob IT-Lösungen für Meter to Cash, digitale Mehrwertdienste, Personalakquise und Mitarbeiterbindung oder die Usability von IT-Systemen – auch in den ersten drei Quartalen 2019 hat [Weiterlesen]