LOGIN

Der Markt für Submetering (5. Auflage)

Erlöspotenziale, aktuelle Entwicklungen, Chancen und Risiken in der Heiz- und Wasserkostenverteilung und -abrechnung

Die Digitalisierung und die zunehmende Bedeutung von „smarten Services“ verändert auch das Submetering (nachfolgend für Heiz- und Wasserkostenabrechnung und -verteilung) und führt zu neuen Anforderungen. Neue Geschäftsmodelle bei der Energieversorgung (z.B. Mieterstrom, Quartierskonzepte, Smart Home, Digitalisierung) führen zu Chancen, aber auch Risiken für etablierte und neue Akteure. Die Marktstrukturen für Submetering werden sich durch diese Entwicklungen verändern. Stadtwerke und Energieversorger werden das Submetering verstärkt anbieten und mit eigenen Dienstleistungen (u. a. Mehrwertdiensten in Kombination mit weiteren Angeboten) in den Markt einsteigen.

Die fünfte Auflage der Studie „Der Markt für Submetering“ widmet sich – u. a. auf der Basis einer Befragung der Akteure – diesen aktuellen und zukünftigen Entwicklungen und verschafft einen fundierten Überblick über die Potenziale und Trends im Markt.

Darüber hinaus analysiert die Studie die aktuelle und zu erwartende Wettbewerbssituation und zeigt, welche Auswirkungen die Veränderungen auf die Anbieterstruktur haben werden. Insbesondere wird analysiert, wie sich die Marktanteile zwischen etablierten und neuen Akteuren verschieben. Zudem beantwortet die Studie u. a. folgende Fragen:

Das vollständige Inhaltsverzeichnis zur Studie finden Sie hier .

trend:research, August