LOGIN
+++ Ankündigung bzgl. COVID-19 +++ 3. BEMD und bdew Forum IT-Lösungen: Meter to Cash 2020 (19. und 20.03. in Frankfurt) wird auf den 3. und 4. September verschoben +++ 5. BEMD-Jahreskongress (7. Mai in Karlsruhe) wird verschoben

COUNT+CARE mit neuem Geschäftsführer: Clemens Eck bereichert Unternehmensspitze durch umfassende IT-Kompetenz

24. Januar 2013, COUNT+CARE GmbH

Die COUNT+CARE GmbH ist mit einem neuen Geschäftsführer in das Jahr 2013 gestartet. Seit dem 1. Januar zeichnet Clemens Eck (50) gemeinsam mit Volker Abert für die Unternehmensentwicklung verantwortlich. In der neuen Position kann der bisherige Leiter des Geschäftsbereichs IT-Solutions gezielt seine weitreichende informationstechnische Kompetenz ausspielen.

"Mit Clemens Eck gewinnen wir für die Unternehmensleitung nicht nur einen hochqualifizierten Energiemarktspezialisten, sondern tragen auch einem weiteren, sich immer deutlicher abzeichnendem Markttrend Rechnung", freut sich Volker Abert und präzisiert: "Die Bedeutung leistungsstarker und anforderungsorientierter IT-Landschaften nimmt im Rahmen der passgenauen Abwicklung energiewirtschaftlicher Services enorm zu. In diesem Sinne untermauert die langjährige und einschlägige Expertise von Clemens Eck unser hochgestecktes Ziel, Kunden zu jedem Zeitpunkt optimal abgestimmte, zukunftsfähige Lösungen zu bieten. Diese reichen von reinen Systemleistungen über punktuelle anwendungsbezogene oder personelle Unterstützung im Rahmen einzelner Standardprozedere bis hin zur vollständigen Übernahme der jeweiligen, marktrollenspezifischen Prozessketten." Eck ist bereits seit 2004 als IT- und Prozessexperte für COUNT+CARE tätig und leitete in den letzten Jahren verschiedenste, umfangreiche Migrationsprojekte. Er folgt als Geschäftsführer auf Bernd Lauer, der das Unternehmen im September 2012 verlassen hat. […]

Weitere Informationen finden Sie unter www.countandcare.de.

Zurück zur Übersicht


Weitere Nachrichten

Mehr Transparenz in puncto Servicequalität

(23. Juli 2013) Mit dem Kennzahlensystem "EPA" erklimmt die COUNT+CARE GmbH eine hohe Stufe der Qualitätssicherung bei der Abwicklung energiewirtschaftlicher Prozesse. Auf Basis moderner Business-Intelligence-Software und umfassendem Fachwissen [Weiterlesen]

Migrationskompetenz als entscheidende Stellschraube: Template-Ansatz von Count+Care sorgt für reibungslose Prozesse bei der Datenübernahme

(17. April 2013) Mit einem umfangreichen und praxisbewährten Set an Migrationstools begegnet die Count+Care GmbH offensiv einem der größten Hemmnisse bei der Beauftragung eines externen Partners im Zuge [Weiterlesen]

Komplexität der Smart-Metering-Prozesse aufgelöst

(18. Februar 2013) Während die Branche weiterhin auf die Ergebnisse der Kosten-Nutzen-Analyse zum Einbau intelligenter Zähler des Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) wartet, konnten COUNT+CARE und GÖRLITZ [Weiterlesen]