LOGIN

IT-Dienstleister entwickeln Service-Plattform für Stadtwerke

30. August 2018, ener|gate

Der Münsteraner IT-Dienstleister Items will sich im Bereich Smart-City-Lösungen breiter aufstellen. Dazu kooperiert das Unternehmen mit dem App-Entwickler Opwoco. Erstes gemeinsames Ziel sei die Entwicklung einer IT-Service-Plattform mit dem Namen "Citylink", teilte Items mit. Die Plattform ist als White-Label-Lösung für Stadtwerke angelegt. Über die Software sollen Versorger lokale und regionale Services anbieten können, etwa zur Mobilität. Auch Kombinationen verschiedener Angebote zu Bündelprodukten sind Teil der Plattform-Architektur. Ziel sei überdies, sämtliche Buchungs- und Check-In-Prozesse der jeweiligen Kommune "ohne Investitionskosten für die lokalen Unternehmen zu digitalisieren", so Items.

Bislang existiert Citylink-App als sogenannte Alpha-Version, die Items nach eigenen Angaben bereits einzelnen Stadtwerken vorgestellt hat. Das Produkt soll nun weiterentwickelt werden. Dafür ist der IT-Dienstleister auch offen für Versorger, die Plattformanbieter und Entwicklungspartner für Citylink werden wollen. Die strategische Partnerschaft mit dem App-Entwickler Opwoco soll zudem über das Projekt Citylink hinausgehen. So wollen die Partner ein Netzwerk aufbauen, um gemeinschaftlich weitere Smart-City-Lösungen und -Dienstleistungen anzubieten.

Zurück zur Übersicht